LiteraturLeben

Wie tickt eine Autorin?
Die Dortmunder Autorinnen Heike Wulf und Katja A. Freese plaudern und lesen am 2.4.19 um 19 Uhr das 1. Mal aus dem Nähkästchen.
Was bewegt eine Autorin zu schreiben? Wie kommt sie auf ihre Ideen? Was berührt sie und muss umgesetzt werden?

Heike Wulf – Autorin und Lese- und Literaturpädagogin – hat lange Jahre mit Und Punkt szenische Lesungen inszeniert und mit den Bloody Marys für den guten Zweck gelesen, und zwar ausschließlich für Dortmunder Frauenprojekte. Dabei sind viele Texte entstanden, die berühren. Sie liebt es zu morden, aber natürlich nur auf dem Papier. Der BVB, der Ruhrpott und seine Sprache inspirieren sie ebenso.

Katja A. Freese – Autorin und Lektorin – hat viele Jahre in der Dortmunder Buchstabensuppe Gedichte und Kurzgeschichten veröffentlicht. Unter dem Motto ‚Auf der Suche nach dem Zen des Lebens‘ gewährt sie Einblicke in den zumeist absurden Alltag einer Autorin, die ständig nach sich selbst oder Geld sucht, dabei eher Neurosen findet, doch weiterhin die Hoffnung hegt, dass der ganze Unsinn des Lebens letztlich Sinn ergibt.