Fatma Özay stellt aus!

Ausstellungszeitraum: 3. September bis 21. September 2021
Öffnungszeiten: montags 15-17 Uhr und dienstags 11-13 Uhr
Vernissage: Freitag, 3. September um 19.30 Uhr

Über die Künstlerin:
Ich heiße Fatma Özay und bin Künstlerin aus Dortmund. Meine Schwerpunkte liegen in der Sprache, Schrift, im Muster und Grund. Alle Thematiken lasse ich oft miteinander durch unterschiedliche Materialen und Medien verschmelzen.
Im Arbeitsprozess handelt es sich oft um ein Ertasten von Tiefe oder eine Auseinandersetzung mit einem Gefühlszustand. Die Beschränkung auf das Wesentliche, eine starke Farbintensität sowie eine gewisse Zeitlosigkeit sind Elemente, die in den Werken wieder zu finden sind.
Durch die Einflüsse verschiedener Kulturen und Sprachen entwickelten sich Zwischenebenen und eine Suche in mir. Die Wahrnehmungen von Orten, Menschen und Farben hinterlassen bei mir starke Erinnerungen, die das Gedächtnis prägen, sodass ich anhand der Assoziationen meine Werke gestalte.

Begleitend zur Ausstellung:
„Spielerische Texträume

Wie sieht es mit den Texten aus, denen wir jeden Tag begegnen? Auf Schildern, Werbeplakaten oder Wänden? Oft sind es Zahl- und Wörterkombinationen im öffentlichen Raum, die uns unbekannt und nicht erschließbar sind. Ich frage mich dabei: Müssen wir alles „verstehen“?
Angelehnt an meiner Arbeit „flörtın“ möchte ich ein kleines Sprachprojekt im Projektraum KA!SERN starten. Ziel des Projektes ist es Wörter aus ihrem Bedeutungshorizont und ihrer Funktionalität zu lösen und sie ästhetisch neu zu entdecken. Komm vorbei und mach mit!